Nachruf

In diesen Tagen erreichte uns die traurige Nachricht, dass unser langjähriges Vereinsmitglied Klaus Pinder kurz nach seinem Umzug von Trier nach Hamburg im Alter von 84 Jahren verstorben ist.

Klaus begleitete uns schon seit unserer Zeit in der TUFA.
Als Klaus in den 90er Jahren mit dem Aikido-Training begann, gehörte er schon zu den älteren Semestern. Er genoss es, ins Training zu kommen und mit uns zu klönen. Auch nachdem er nicht mehr aktiv auf der Matte war, schaute er von Zeit zu Zeit im Dojo vorbei, um Kontakt zu halten. Unvergessen bleibt seine Leidenschaft für das Fotografieren. So dokumentierte er viele schöne Momente, die wir in der Aikido-Schule zusammen erlebten.

Klaus war ein Freigeist, der gerne reiste und durch seine offene Art auf Menschen zuzugehen schnell Kontakte knüpfen konnte.

In diesem Sinne: Jou Klaus, wir werden dich nie vergessen.